Runder Tisch und Workshop

Wie viel Sicherheit braucht ein Kind?

Gemeinsam mit Netzwerk Familie planen wir am 22. April 2024 einen Vortragsabend mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema: „Wie viel Sicherheit braucht ein Kind“? (für Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich sowie aus dem pädagogischen Bereich). Weitere Informationen sowie alles zur Anmeldung findest du hier.

————————————————————————————————-

Am darauffolgenden Tag, 23. April 2024, findet ergänzend dazu ein Workshop zum Thema „Risky Play – Das riskante Spielen“ statt (beide Veranstaltungen können getrennt voneinander besucht werden).

Risky Play ist ein pädagogisches Konzept, das sich auf das spielerische Engagement von Kindern in Aktivitäten, die ein gewisses Maß an Risiko und Unsicherheit beinhalten, bezieht. Risky Play kann eine Reihe von positiven Effekten auf die physische und psychische Gesundheit von Kindern haben.

 

Ablauf des Workshops:

Nach einem gemütlichen Ankommen und einer kurzen Vorstellungsrunde starten wir mit unseren drei Modulen:

Modul 1: Einführung in die Kategorien von Risky Play, Spiel im Freien (gesundheitliche Vorteile), Inklusion, eigene Erfahrungen.

Modul 2: Von der Theorie in die Praxis: Erarbeitung von Wegen zur Umsetzung in der eigenen täglichen Arbeit.

Modul 3: Die eigene Komfortzone, persönliche Grenzen bei der Umsetzung, Abschlussrunde.

 

Hier erfährst du mehr dazu.

Im Notfall

1.  Ruhe bewahren
2.  Gefahrenquelle entfernen
3.  Notrufnummer wählen
4.  Erste Hilfe leisten

Wenn's weh tut

Gesundheitsberatung:  1450
Rettung: 144
Vergiftungszentrale: 01 406 4343